Frankreich, Italien
Flugreise Sardinien & Korsika

SARDINIEN Keine andere Insel im Mittelmeerraum vereint kulturelle Schätze mit einer unverwechselbaren Schönheit der Natur. Sardinien ist berühmt für die Vielzahl von weißen Sandstr…

Termin verfügbar

8 Tage Frankreich, Italien

pro Person ab 1.599 €

SARDINIEN

Keine andere Insel im Mittelmeerraum vereint kulturelle Schätze mit einer unverwechselbaren Schönheit der Natur. Sardinien ist berühmt für die Vielzahl von weißen Sandstränden, für das smaragdgrüne Meer mit seinem kristallklaren Wasser. Lassen Sie sich einfach von der wunderschönen Natur verzaubern.


 

KORSIKA

Korsika, nicht umsonst nennt man die Griechen "die Schöne“ und die Franzosen "die Insel der Schönheit“. Viele Bezeichnungen charakterisieren die Vielseitigkeit dieser einzigartigen Insel im Mittelmeer. Mit 120 Gipfeln von über 2.000 m Höhe ist Korsika ein aus den Fluten auftauchendes „Gebirge im Meer“. Freuen Sie sich auf Korsika

Reiseverlauf


 

1. Tag: Flug nach Sardinien – Alghero

Mit dem Flugzeug geht es nach Olbia, wo Sie von Ihrem Reisebus in Empfang genommen werden und bei einer Fahrt durch das Landesinnere Sardiniens einen ersten Blick auf Land und Leute werfen können. Beziehen Sie in Ruhe im Raum Alghero Ihr Hotel für die nächsten zwei Nächte und freuen Sie sich auf eine faszinierende Rundreise.


 

2. Tag: Tagesausflug Bosa und Alghero

Nach einem stärkenden Frühstück geht es entlang der zerklüfteten Westküste über eine der eindrucksvollsten Küstenstraßen nach Bosa. In sanften Kurven, über grüne Hügel und vorbei an steilen Abgründen zeigt sich uns die Insel von ihrer schönsten Seite.Die mittelalterliche Kleinstadt Bosa liegt mit der Burgruine des „Castello Malaspina“ malerisch am Temo und kann wunderbar bei einem Bummel entlang der von Palmen gesäumten Uferpromenade entdeckt werden. Im Anschluss erkunden wir Alghero, das mit seiner schmucken Altstadt, dem hübschen Stadtstrand und dem eleganten Yachthafen zu den schönsten Städten Sardiniens zählt. Bei unserem Rundgang auf der mächtigen, die Altstadt umgebende Stadtmauer werden wir nicht nur dem „spanischen Flair“ begegnen,sondern auch das geschäftige Treiben in den engen Gassen. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit eine Bootsfahrt entlang der steil abfallenden und von einsamen Buchten durchzogenen Küste Porto Conte zu unternehmen, dessen Spitze Capo Caccia bildet. Eine dieser Höhlen ist die berühmte Neptungrotte, sie zählt schönsten Tropfsteinhöhlen Europas.


 

3. Tag: Alghero - Castelsardo - Santa Teresa - Bonifacio - Sartène - Ajaccio

Der Tag beginnt mit einer Besichtigung des malerischen Küstenstädtchens Castelsardo. Das von einem Kastell bewachte Städtchen verzückt nicht nur mit einem spektakulären Panorama über die immergrüne Landschaft der Gallura, sondern weiß auch mit seiner lebhaften Altstadt durchaus zu gefallen. Bei unserer Weiterfahrt machen wir einen Zwischenstopp am Roccia dell’Elefante. Die 10 Meter hohe, an einen Elefanten erinnernde Felsformation ist heute nicht nur ein beliebtes Fotomotiv, sondern war auch als kultische Bestattungsstätte von wichtiger Bedeutung. Anschließend fahren wir entlang der gallurischen Nordküste, der Costa Paradiso, nach Santa Teresa di Gallura. Von hier verlassen wir Sardinien und nehmen die Tagfähre nach Bonifacio. Bereits von der Fähre aus begrüßt uns Bonifacio – die südlichste Stadt Frankreichs. Nach unserer Ankunft am Hafen fahren wir entlang der zerklüfteten Westküste vorbei an Sartène, der wohl „korsischsten Stadt Korsikas“. Wunderschön liegt die Kleinstadt im Südwesten Korsikas auf einem Balkon über dem Rizzanese-Tal – gebaut an die grünen Abhänge des Monte Rosso. Durch die kontrastreichen Landschaften des Golf von Valinco erreichen Sie die Region Ajaccio, wo Sie ihr Hotel für die kommenden zwei Nächte beziehen.


 

4. Tag: Tagesausflug Ajaccio und Les Calanches

Nach dem Frühstück beginnen wir den Tag mit einer Stadtrundfahrt durch Ajaccio, Geburtsstadt Napoleons und zugleich Hauptstadt Korsikas. Im Anschluss fahren wir über den Col Sant-Antoine zum Bergdorf Évisa. Wie im Bilderbuch liegt das Bergdorf vor imposanten Felsklippen und grenzt zur anderen Seite an ein riesiges Kastanienwaldgebiet. Die Straße führt uns weiter durch die Spelunca-Schlucht. Feurig rot glühen die Granitfelsen zwischen den bis 2000 m fast senkrecht hinaufsteigenden Felswänden im Sonnenlicht. Unsere Mittagspause verbringen wir in Porto, der vielleicht schönsten Bucht Korsikas. Am Nachmittag fahren wir zu den Calanches de Piana, die zu den schönsten Naturlandschaften Korsikas zählt. 350 m hohe zerklüftete, karminrote Felsen ragen aus dem Meer, als hätte sich die Natur als Bildhauer betätigt und eine phantasievolle Felsenlandschaft modelliert. Nachdem wir diese wilde Schönheit ausgiebig bewundern konnten, geht es zurück zu unserem Hotel.


 

5. Tag: Ajaccio - Corte - Tavignano Tal - Aléria - Porto Vecchio

Heute begeben wir uns auf die Spuren des korsischen Patriotismus. Über den von dichten Buchenwäldern gesäumten Pass des Col de Vizzavona nähern wir uns Corte mit der mächtig auf einem Felsvorsprung thronenden Zitadelle. Mit einem kleinen Touristenzug fahren wir hoch in die Altstadt von Corte. Die heimliche Hauptstadt Korsikas dient noch heute als Symbol für die Bestrebungen der Korsen nach Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Anschließend geht es weiter durch das von einem Fluss und steilen Hängen malerisch eingebettete Tavignano Tal nach Aléria zu einem bekannten Weingut. Hier kosten Sie nach Herzenslust und in geselliger Runde die unter Weinkennern als exotisch geltenden korsischen Weine. Na dann „ Prost „ !


 

6. Tag: Porto Vecchio - Bonifacio - Santa Teresa - Costa Smeralda

Unser heutiges Ziel ist Bonifacio, die wohl beeindruckendste Festungsstadt Korsikas. Majestätisch erhebt sie sich über eine weiß leuchtende, fast 80 Meter senkrecht abfallende Kalksteinklippe und wird gerne mit Gibraltar verglichen. Vom Hafen aus fahren Sie mit einer kleinen Bimmelbahn in die Oberstadt zur Zitadelle fahren zu lassen. Freuen Sie sich auf eine Bootsfahrt zur Drachengrotte an der Kalksteinküste die einmalige Schönheit der eindrucksvollen Stadtanlage vom Wasser aus zu entdecken.Dann heißt es Abschied nehmen von Korsika, der Insel der Schönheit. Wir werfen einen letzten sehnsüchtigen Blick zurück und erreichen nach einer einstündigen Fährüberfahrt Sardinien. Von Santa Teresa aus fahren Sie in ihr Hotel an der Costa Smeralda, in dem Sie die kommenden zwei Nächte verbringen.


 

7. Tag: Tagesausflug Maddalenische Inseln

Heute begeben wir uns zu den Maddalenischen Inseln, einem größtenteils unberührten Naturschutzgebiet im Norden von Sardinien. Das Arcipelago della Maddalena, wie es so klangvoll auf Italienisch heißt, besteht aus 62 Inseln und Inselbergen, von denen gerade einmal sieben bewohnt sind, und verzaubert mit feinen Sandstränden und hellblau bis türkisfarbenem Wasser. Zum Abschluss unseres Ausflugs besuchen wir La Maddalena, die Hauptstadt der Inselgruppe. Tauchen Sie in das geschäftige Treiben des Hafens ein und schauen Sie gemütlich den vielen Booten beim Ein- und Ausfahren zu, bevor es am Nachmittag wieder zurück ins Hotel geht. 


 

8. Tag: Costa Smeralda - Rückflug von Olbia

Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück nähern wir uns der Costa Smeralda an und wollen die „Smaragdküste“ bei einer Panoramafahrt erkunden. Und nicht nur die betörende Naturvielfalt macht die Region so einzigartig, sondern auch mondäne Fischerorte wie Porto Cervo - lebendiger Mittelpunkt der Costa Smeralda - sind einen Ausflug wert. Neben der schlichten Kirche Stella Maris erwarten uns hier elegante Yachten, vornehme Restaurants und schicke Cafés. Anschließend bringt Sie ihr örtlicher Reisebus zum Flughafen Olbia, von wo aus Sie zurück nach Deutschland fliegen. Zum Abschied bleibt uns nur noch „ciao“, „grazie“ und „arrivederci“ zu sagen.

Termine und Preise

8 Tage: pro person p. P. 1.599 €

Zu-/Abschläge

EZ-Zuschlag p. P. 185 €
Diese Reise anfragen:

8 Tage Frankreich, Italien

pro Person ab 1.599 €